Über uns

Die Abkürzung FiS steht für Fit im Sport. Der Verein wurde 1986 gegründet unter dem Namen Behinderten Sport Verein (BSV). Die Namensänderung erfolgte im Jahre 2010. Für Menschen mit und ohne Behinderung wird Rehasport angeboten.

Was ist Rehasport ?

Die positive Wirkung von Sport und Bewegung auch in der Rehabilitation ist heute wissenschaftlich unumstritten. Es werden somatische, psychosozialeund edukative Ziele verfolgt, um den Rehabilitationsprozess zu unterstützen,die Krankheitsbewältigung und den Aufbau von gesundheitlichen Schutzfaktorenzu fördern und letztendlich soziale Teilhabe zu sichern.

Strenge Kriterien

REHASPORT ist als ergänzende Leistung zur medizinischen Rehabilitation im Sozialgesetzbuch gesetzlich verankert (§ 44 SGB IX). Die Durchführungsbedingungen sind vertraglich mit den Kostenträgern geregelt. Der Behindertensportverband NRW überprüft die strengen Kriterien und zertifiziert die Angebote im Sportverein.

Vom Arzt verordnet

Chronisch kranke, von Behinderung bedrohte und behinderte Menschen bekommen indikationsspezifisch 50 bis 120 Übungseinheiten mit einer Dauer von 45 Minuten (allgemeiner REHASPORT) bzw. 60 Minuten (Sport in Herzgruppen) vom Arzt verordnet. Das zertifizierte REHASPORT-Angebot wird 1- bis maximal 3 mal pro Woche in Gruppen durchgeführt und von speziell ausgebildeten Übungsleitern geleitet.